Wandern in Kärnten und am Wörthersee

Wandern in Kärnten

Lieber Wanderer!

Wanderurlaub ist Lifestyle für Jung und Alt!

Nimmt der Stress im Alltag zu, umso größer wird die Sehnsucht nach der Bewegung in der freien Natur. Faszinierend, wenn es eine Landschaft und Bergwelt wie in Kärnten gibt und zusätzlich im Einzugsgebiet Dreiländereck Kärnten-Slowenien-Italien weitere tolle Wandergebiete und Ausflugsziele, die man leicht erkunden kann. Die Dreiländer- Bergwelt bietet immer wieder "Neues" zum entdecken und unterschiedlichste Schwierigkeitsgrade.

Kärnten Berge

Oft beginnt es beim Relaxen am See oder Radfahren und ersten Ausflügen wie auf den "Pyramidenkogel". Man macht eine Wörthersee Rundwanderung. Kommt vorbei an Highlights wie Minimundus, Planetarium, Reptilienzoo Happ in Klagenfurt See und den schönen Europapark. Schaut bei den römischen Ausgrabungen am Magdalensberg vorbei und wandert wenige Minuten zum schönen Ausflugslokal auf den Gipfel mit herrlicher Fernsicht. Besucht dort Maria Saal mit dem Dom und das Freilichtmuseum. Kommt in wenigen Kilometern Entfernung bei der Burg Hochosterwitz vorbei, ohne dabei die Burg Taggenbrunn auszulassen. Weiter geht es über die Blumenstadt St.Veit mit den lieblichen Passagen, zum Gurker Dom und Zwergenpark. Oder durchwandert mit der Familie gemeinsam die wilde Tscheppaschlucht in 2 Stunden.

Mit jeder Wanderung entsteht eine Art Glücksgefühl und der Drang weitere Gebiete zu erobern. Man wird zum angaschierten Hobbywanderer der mit der Aufgabe "BERG" mit der Zeit auch leichte Hürden meistern wird. Auf der Klagenfurter Hütte nach 1 1/2 Stunden gemütlicher Familien-Wanderung angelangt, will man es dann wissen und das Gipfelkreuz des "Bielschitza" erobern und nimmt als Nichtbergsteiger eine leichte Hürde mit Stahlseil zum anhalten in Angriff. Das Hügerl leicht überwunden, eröffnet einem einen neuen Horizont und der Entdeckergeist ist geweckt. Vom Wörthersee geht is über die Panoramastraße der Villacheralpe benannt auch Dobratsch (Familienwanderung) hinauf und vom Parkplatz weiter zu Fuß zu der slowenischen und deutschen Kirche im Steilhang. Von dort genießt man einen herrlichen Blick in das Gailtal und die Seenlandschaft ganz Kärntens und erblickt den mächtigen Mittagskogel. Vom Mittagskogel hat man die ganze Kärntner Bergwelt im Griff, bis hinein nach Unterkärnten mit dem wundeschönen Drautal mit dem bekannten Radweg an der Drau, Feistritz mit dem Bärental, weiter in die Karawanken und Slowenien. Im fernen Hintergrund die Saualpe, Koralpe hinter Klagenfurt zu entdecken, nach Mittelkärnten und Oberkärnten bekannte Ausflugsziele wie Hochrindl, Falkert, Flattnitz, Bad-Kleinkirchheim, Dobratsch/Villacheralpe, österreichs höchsten Berg dem Großglockner. In Richtung Ossiachersee, Millstätter-See, gelangt man an in das Maltatal mit österr. höchster Staumauer der Kölnbreinsperre mit einer 14,4km langen Malta Hochalmstraße (Felsentunnel und Spitzkehren). Überall finden Sie tolle Einkehrmöglichkeiten, gemütliche Hütten und Ausflugslokale in luftigen Höhen.

Die Wege in den Kärntner Bergen sind sehr gut beschrieben und beschildert bzw. mit Bodenmarkierungen ausgestattet. Dennoch ist in Kärntens Bergwelt auch Vorsichtig geboten. Schlechtes Schuhwerk, falsche Ausrüstung und Selbstüberschätzung gibt es immer wieder.

Gerne kehrt man nach ausgedehnten Wanderungen wieder zum Ausgangspunkt dem Wörthersee zurück und nimmt die Vielfalt weiterer Möglichkeiten eines abwechslungsreichen Urlaubes in Anspruch.

Im Menü finden Sie die Ausflugsziele mit ca. Kilometer-Angaben gegliedert.

Wir freuen uns auf Sie und Ihren Entdeckergeist!


Klagenfurter Hütte
Klagenfurter Hütte

Berthahütte Mittagskogel

Mittagskogel